Exklusive Gartenobjekte GmbH

Unsere AGB´s

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Für alle Verträge mit Exklusive Gartenobjekte GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Claas Martens, und Verbrauchern und Unternehmen, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren und der Verkauf von individuell nach Kundenwunsch angefertigten Gartenobjekten, wie Orangerien, Gartenhäuser, Brunnen, Gartentoren etc. Unsere Angebote auf unserer Internetseite www.exklusive-gartenobjekte.de sind unverbindlich und stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

(3) Der Vertragsabschluß kommt zustande, indem der Auftraggeber unser Angebot mit diesen AGB schriftlich bestätigt und postalisch zusendet und die Exklusive Gartenobjekte GmbH die Annahme wiederum per Mail oder postalisch dem Auftraggeber bestätigt.
Sollten Sie keine entsprechende Nachricht erhalten haben, sind Sie nicht mehr an Ihre Bestellung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

(4) Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von der angegebenen Frist annehmen können. Sind für das Angebot Zeichnungen, Pläne, Statiken etc. von uns erstellt worden, so sind diese kostenpflichtig und werden auch beim Nichtzustandekommen des Vertrages in Rechnung gestellt.

(5) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

(3) Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Auftraggeber vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Auftraggebers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die gelieferte Ware zurückzunehmen. Im Fall des auch nur teilweisen Zahlungsverzuges sind wir berechtigt, die Ware auch ohne Zustimmung des Käufers auf dessen Kosten in angemessener Art und Weise abzuholen.

Die Rücknahme bzw. Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes erfordert keinen Rücktritt durch uns. In diesen Handlungen oder der Pfändung der gelieferten Ware durch uns liegt kein Rücktritt vom Vertrag, es sei denn, wir hätten dies ausdrücklich schriftlich erklärt. Wir sind nach Rücknahme der gelieferten Ware zu deren Verwertung befugt. Die Kosten der Rücknahme hat der Auftraggeber zu tragen.

(4) Der Auftraggeber ist verpflichtet, die gelieferte Ware pfleglich zu behandeln und auf Verlangen von uns für die Dauer des Eigentumsvorbehalts ausreichend gegen Schäden zu versichern. Ansprüche gegen die Versicherung tritt der Auftraggeber bereits jetzt an uns ab.

Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat uns der Auftraggeber unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, damit wir Klage gemäß § 771 ZPO erheben können.

(5) Sind Sie Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:

a) Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

b) Sie können die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab, wir nehmen die Abtretung an. Sie sind weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.

c) Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

d) Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

Bauseitige Voraussetzungen

Allgemein: Der Auftraggeber verpflichtet sich, alle bauseitigen Arbeiten vor dem für die Anlieferung und Montage vereinbarten Termin fertigzustellen, insbesondere Fundamente. Für das Einbringen von Orangerien, Gartenhäusern, Pavillons, Brunnen, Statuen etc. sowie sonstigen Produkten müssen ausreichend breite Durchgänge bis zum Aufstellungsplatz vorhanden sein. Muß auf schwierig zugänglichen Gelände angeliefert werden oder ist der Weg von Bordsteinkante zum Aufstellungsort sehr weit, ist evtl. ein Kran oder Stapler zur Anlieferung notwendig, so wird dies gesondert in Rechnung gestellt.

§ 4 Gewährleistung

(1) Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

(2) Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist abweichend von der gesetzlichen Regelung ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist des Anbieters, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

(3) Soweit Sie Unternehmer sind, gilt abweichend von Abs.1:

a) Als Beschaffenheit der Ware gelten nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

b) Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

c) Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Mängelbeseitigung gilt nach erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

d) Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

§ 5 Haftung

(1) Wir haften jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiter haften wir ohne Einschränkung in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

(2) Die Haftung für Mängel im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung richtet sich nach der entsprechenden Regelung in unseren Kundeninformationen (Teil II) und Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I) .

(3) Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.

(4)Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

(5)Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

(6)Der Auftraggeber muß nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. Mängel sind insoweit innerhalb von 10 Tagen nach deren Kenntnis zu rügen

(7)Die Haftung kann nur aufrechterhalten werden, wenn der Auftraggeber unter Berücksichtigung eines angemessenen Gewährleistungseinbehalts gemäß Ziffer 5.6 nicht in Zahlungsverzug ist.

Haftungsausschluß:

Die Firma Exklusive Gartenobjekte GmbH stellt die Inhalte dieser Internetseiten mit großer Sorgfalt zusammen und sorgt für deren regelmäßige Aktualisierung. Die Angaben dienen dennoch nur der unverbindlichen allgemeinen Information und ersetzen nicht die eingehende individuelle Beratung für eine Kaufentscheidung. Die technischen Merkmale und Ausstattungen der beschriebenen Produkte sind lediglich Beispiele. Solche Merkmale und Ausstattungen können insbesondere landesspezifisch variieren. Jederzeitige Änderungen bleiben vorbehalten.


§ 6 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

(3) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

§ 7 Urheberrechte / Markenrechte

© Copyright Exklusive Gartenobjekte GmbH
Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte und ihre Anordnung auf den Seiten unseres Internetauftritts unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Sie dürfen ganz oder auszugsweise nur zum persönlichen, nicht zum kommerziellen Gebrauch verwendet werden. Bei Vervielfältigung dieser Inhalte ist ausdrücklich auf die Urheber- und Eigentumsrechte der Exklusive Gartenobjekte GmbH hinzuweisen. Die Inhalte dürfen nicht verändert oder ohne schriftliche Genehmigung der Exklusive Gartenobjekte GmbH auf anderen Internetseiten genutzt werden. Die in diesem Internetauftritt wiedergegebenen Inhalte wie zum Beispiel Bilder können auch dem Urheberrecht Dritter unterliegen.

Soweit nicht anders angegeben, sind alle Markenzeichen auf unserer Website markenrechtlich zugunsten Exklusive Gartenobjekte GmbH geschützt. Dies gilt insbesondere für unsere Marke imagineclaasgarden, Typenbezeichnungen, Logos und Embleme. Auch die Bezeichnungen oder Zeichen anderer Firmen, die bei dem Internetauftritt der Exklusive Gartenobjekte GmbH dargestellt werden, können rechtlich geschützt sein.

§ 8 Reklamation

Transportschaden
Obwohl das Verhindern eines Transportschadens sehr hohe Priorität für uns hat, ist es leider nicht immer möglich, dies Vorzubeugen.
In dem Fall, dass ein Produkt bei Anlieferung beschädigt zu sein scheint, bitten wir Sie, dies innerhalb des gesetzlich vorgegebenen Zeitraums zu melden. Nachstehend können Sie Schritt für Schritt nachlesen, wie Sie uns eine Reklamation melden können.

- Sie müssen Ihre Reklamation unter Verwendung unseres Retouren-Formulars melden.
- Sie müssen hier alle Pflichtfelder ausfüllen:
-- Rechnungsnummer
-- Beschreibung des beschädigten angelieferten Artikels
-- Eine deutliche und ausführliche Umschreibung des Schadens, Einreichen von Beweisfotos


Nach Eingang Ihrer Reklamationsmeldung tun wir unser möglichstes um Ihnen innerhalb von zwei Werktagen eine Antwort per E-Mail zu senden.
Wir können Sie bitten uns Fotos der Beschädigung per E-Mail zukommen zu lassen, um anhand der Fotos zu einer zufriedenstellenden Lösung zu gelangen.
Abhängig von der Beschädigung werden wir entsprechende Schritte unternehmen. Das kann sowohl den Umtausch der Lieferung, als auch Erstattung / Verrechnung zur Folge haben.

______________________________________________________________________________________

I. Kundeninformationen

  1. Identität des Verkäufers

Exklusive Gartenobjekte GmbH

Am Goldanger 1

27367 Hellwege
Deutschland

Telefon: 04264/3929329

Fax: 04264/3929328
E-Mail: info@exklusive-gartenobjekte.de

2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe des § 2 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

3.1. Vertragssprache ist deutsch.

3.2. Bei Angebotsanfragen erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per E-Mail übersandt, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

4. Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden sich im Angebot und weiteren beigefügten Zeichnungen.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten

7.1. Die Zahlung erfolgt wie im Angebot aufgeführt per Vorkasse, Rechnung, Barzahlung bei Abholung

7.2. Bei der Anfertigung von individuellen Gartenobjekten, wie Orangerien, Gartenhäuser, Brunnen und Statuen wird eine Anzahlung, wenn im Auftrag nicht anders vermerkt, von 40% bei Auftragsannahme fällig, weitere 20% werden mit der Fertigstellung des Objektes fällig. Die Fertigstellung wird anhand von Bildmaterial (Fotos, evtl Video) vom Auftragnehmer dokumentiert und dem Auftraggeber per Mail zugestellt. Der Restbetrag der bestellten Ware wird vor der direkten Anlieferung der Ware fällig. Wird der offene Restbetrag nicht vor der Anlieferung beglichen, kann die Ware nicht zugestellt werden. Auftretende Lagerhaltungskosten werden berechnet.

7.3. Etwaige gesondert im Angebot aufgeführte Aufbaukosten werden erst nach erfolgter Abnahme nach Errichtung des Gewerkes fällig.

7.4. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

7.5. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

6. Lieferbedingungen

6.1 Die Lieferung erfolgt mit einem Transportdienstleisters unserer Wahl. Die Lieferzeit beträgt auf Sachen, die auf Lager sind ca. 3-4 Tage, ab Zahlungseingang bei Exklusive Gartenobjekte GmbH. Auf evtl. abweichende Lieferzeiten (Ware nicht auf Lager oder Sonderanfertigung nach Kundenwunsch) weisen wir explizit im Angebot hin.

6.2 Die Lieferung durch uns erfolgt unter dem Vorbehalt, dass wir richtig und rechtzeitig beliefert werden, es keine Produktionsverzögerungen gibt und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben. Schadensersatz, auch bei verspäteter oder unvollständiger Lieferung ist ausgeschlossen, soweit keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Bei absoluter Nichtverfügbarkeit der Ware oder eines Ersatzartikels werden wir Sie umgehend darüber unterrichten. Eine eventuelle Vorauszahlung wird unverzüglich erstattet.

6.3. Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich in unserem jeweiligen Angebot.
6.4. Soweit Sie Verbraucher sind ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben.
6.5. Sind Sie Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.

6.6. Kann die Ware bei Fertigstellung vom Kunden nicht abgenommen werden, so kann die Ware gegen Gebühr in unserem Lager eingelagert werden.

7. Rücktritt vom Vertrag

Ein Rücktritt vom Vertrag bei individuell angefertigten Gartenobjekten, wie Brunnen, Orangerien, Gartenhäuser und andere Objekte ist ausgeschlossen. Dies gilt auch bei verspäteter Lieferung, verursacht durch z.B. Verzögerungen in der Produktion oder im Transportweg.

8. Aufbau

Die Entsorgung des anfallenden Verpackungsmaterials obliegt dem Auftraggeber. Bei der Lieferung der Brunnen und Orangerien kann eine beträchtliche Menge an Verpackungsholz und Plastikfolie anfallen. Diese kann auf Wunsch gegen Kostennote vom Auftragnehmer entsorgt werden.


9. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

9.1. Die Mängelhaftung für unsere Waren richtet sich nach der Regelung "Gewährleistung" in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

9.2. Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

Beanstandungen, Gewährleistung:

Der Besteller hat die Warenlieferung unverzüglich nach Erhalt eingehend zu untersuchen. Beanstandungen finden nur bei schriftlicher Geltendmachung innerhalb von 3 Tagen nach Empfang der Ware Berücksichtigung.

Sie berechtigen nicht zur Minderung oder Zurückbehaltung des Kaufpreises. Bei anerkannter Beanstandung ist der Lieferer nach seiner Wahl lediglich zur Lieferung einwandfreien Ersatzes bzw. zur Verbesserung verpflichtet.
Die beanstandete Ware muss vor Ort zur Besichtigung durch den Lieferer bereitgehalten werden. ( Hinweis siehe auch § 3 Zurückbehaltungsrecht- Bauseitige Voraussetzungen )

Im Übrigen gelten die allgemeinen gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Die Gewährleistungspflicht beinhaltet die Arbeitszeit- und Ersatzteilkosten, nicht jedoch Verschleißteile und Verbrauchsmaterialien oder Schäden durch normale Abnützung.
Der Lieferer übernimmt keine Gewährleistung für nicht von ihm zu vertretende Mängel, insbesondere hervorgerufen durch unsachgemäße Montage oder Bedienung durch den Lieferer bzw. durch Dritte; durch höhere Gewalt, Elementarschäden, Wasserschäden, Brand, Sturz etc.; Veränderung des gelieferten Produktes durch den Besteller oder durch Dritte, Einbau von Teilen fremder Herkunft; Nichtbefolgung der Vorschriften über Pflege und Wartung des gelieferten Produktes oder Störung der hauseigenen Installationen und Einrichtungen.